Projekttage/ Projektwoche

Unsere Projektwoche

Gemeinsam mit dem Eltern und den Schülern organisieren wir alle zwei Jahre eine Projektwoche. Dabei haben wir uns bereits zweimal dem Thema "Zirkus" gewidmet und die Schüler haben innerhalb einer Woche mit einem Schulzirkus eine Vorstellung eingeübt und durchgeführt.

Da dies bei allen Beteiligten als Riesenerfolg gewertet wurde, haben wir beschlossen, dass jedes Grundschulkind einmal während der Grundschulzeit an diesem Projekt teilnehmen soll. Somit findet alle vier Jahre das Projekt "Zirkus" statt.

 

Dann haben wir wir nun auch schon zum zweiten Mal das Projekt "Mittelalter" angeboten. Die Projektwoche fand statt vom 19. 5.- 22.5.2015 und war ein Riesenerfolg:

 

Mittelalterliches Treiben auf dem Schulhof in Hagen

 
Hagen im Bremischen - Die Projektwoche der Grundschule an der Staleke in Hagen zum Thema „Mittelalter“ fand mit einem fröhlichen Schulfest ein gelungenes Ende
 
Wer am Freitag vor Pfingsten den Schulhof der Grundschule an der Staleke betrat, fühlte sich an jeder Ecke ins Mittelalter versetzt. Neben Ausstellungen der einzelnen Gewerke dieser Projektwoche, konnten Kinder und Eltern an vielen Aktionen und Handwerken teilnehmen, die an mittelalterlichen Ständen angeboten wurden. Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein „ABC-Kiste“.
 
Vorbereitet wurde das Ganze im Rahmen einer Projektwoche zum Thema „Mittelalter“, die gemeinsam vom Kollegium der Grundschule mit der Agentur Asega um Michael Tegge und der Bogenschützenabteilung des Schützenvereins Hagen geplant und vorbereitet wurde. Es konnten sich zahlreiche Besucher am Freitagnachmittag davon überzeugen, was dabei herauskam.
 
Es war schon außergewöhnlich, was die Schüler und Schülerinnen in nur einer Projektwoche zu unterschiedlichen Themen gelernt und hergestellt haben. In dieser Woche nahmen die Kinder täglich an einem gelebten Vortrag auf Museumsniveau zu einem mittelalterlichen Thema teil, durch den Michael Tegge und Markus Lüpping mit vielen mitgebrachten Materialien führten. Zusätzlich belegte jedes Kind zwei Projekte, die jahrgangsübergreifend von den Lehrerinnen und pädagogischen Mitarbeitern, sowie von den Hagener Bogenschützen geleitet wurden.
 
Dass die Kinder dabei viel Spaß gehabt haben, war jederzeit deutlich in allen Räumlichkeiten zu spüren. Es wurden Körbe geflochten, Papier geschöpft, getöpfert, Zierspieße geschnitzt, Kerzen gezogen, Schutzschilde gesägt, mittelalterlich gekocht, gewebt, sowie Schmuck, Familienwappen, Bekleidung, Fadenpuppen, Steckenpferde, Waffennachbauten, Spiele im Lederbeutel und Badekugeln hergestellt.  Die Kinder beschäftigten sich mit der mittelalterlichen Schrift, den Ritterburgen, sangen und tanzten nach altertümlichen Liedern und übten sich im Bogenschießen. Schulleiterin Katrin Meyer-Joost lobte das Engagement der Schüler und Schülerinnen: „Ich bin sehr stolz auf die Kinder und Lehrkräfte. An diesem Projekt sieht man, wie viel Talent und Kreativität in den Kindern steckt. Es ist überwältigend, wenn man einem Kind dabei zuschauen kann, wenn es genau das gerade herausfindet.“
 
Der Freitag stand vormittags ganz im Zeichen der Vorbereitung des Schulfestes, das bereits um 13.00 Uhr beginnen sollte. Neben Ständen aus den einzelnen Projekten, bauten von der Agentur Asega engagierte Handwerker und Schausteller ihre Stände auf. Für Unterhaltung und Kurzweil war beim Pergamenter gesorgt, beim Schmied, beim „Snitker“ oder bei der Herstellung von Filzschuhen. Viele Kinder durchliefen den „Knappen-Parcour“ und legten ihre Knappen-Prüfung ab. Sie konnten sich beim Kirschkernweitspucken mit ihren Eltern oder Mitschülern messen, Stockbrot backen oder ein Handwerk aus den Projekten kennen lernen, die auch während der Projektwoche angeboten wurden, wie Schmuckherstellung, Töpfern, Kerzenziehen oder Bogenschießen.
 
Ausstellungen in den Schulgebäuden zeigten die Ergebnisse aller Projekte. Die stolzen Kinder führten ihre Eltern umher und erklärten detailliert die einzelnen Herstellungsschritte ihrer Objekte.
 

Viele Zuschauer versammelten sich auf dem Schulhof, als Frau Kagelmann mit den Kindern aus ihrem Projekt „Tanzen und Singen“ die Geschichte des Rattenfängers von Hameln nachspielte und mittelalterliche Tänze aufführte. Auch der Gaukler überzeugte beim Jonglieren und beim Feuerspucken, genauso wie die Schwertkampfvorführungen, die auch direkt aus einem Film hätten stammen können. Der rege Zuspruch, lang anhaltender Beifall und die anerkennenden Worte der Besucher entlohnten die Akteure für die gelungenen Vorführungen.

 

Auch die Pausenhalle und die Sitzplätze unter der großen Eiche luden zum Verweilen bei Speisen und Getränken ein. Dafür hatten die Eltern mit Kuchenspenden und der Förderverein „ABC-Kiste“ mit Getränken, Bratwürstchen und Eis bestens gesorgt, sodass sich am Ende ein Besuch des Schulfestes wohl in jeder Hinsicht gelohnt haben dürfte. Eine Mutter bemerkte sehr treffend: „Dieses Schulfest hat sich für die ganze Familie angefühlt wie ein Tag Urlaub“.

 

 

 

 

Die Projektwoche " Mittelalter" findet im Frühsommer 2019 statt.

Wir freuen uns alle schon sehr!

Ansprechpartner

Sekretariat: Frau Klimek

Telefon: 04746-8781

E-Mail: grundschule@hagen-cux.de